Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

Erdmännchen unterwegs
Terug

Erdmännchen unterwegs

Donnerstag, 04 August 2016
Erdmännchen unterwegs

Unter dem Gehege unserer Erdmännchen ist ein Gitter eingegraben. So können die Tierchen zwar ihr arteigenes Grabverhalten zeigen und Tunnel anlegen, aber eben nicht entwischen. 

Diese Konstruktion wurde 1993 errichtet, als auch die Desert gebaut wurde. An einigen Stellen, wo das Gitter am Kunstfelsen festgemacht ist, zeigte sich nun Verschleiß. Das haben die Erdmännchen gleich entdeckt, und sich haben sich eifrig durch die Schwachstellen hin gegraben. Inzwischen haben sie Tunnels bis unter die Desert errichtet! Um die Erdmännchen fortan innerhalb der Gehegegrenzen zu halten, ist ein extra Zaun errichtet. Im Herbst wird das Gehege umfangreich renoviert. 

Großes Höhlensystem

Erdmännchen sind für ihr hochsoziales Verhalten bekannt. Sie leben in Familiengruppen, deren Basis meist ein Alphamännchen und ein Alphaweibchen ist. Deren Jungen formen die Gruppe, manchmal sind noch andere eng verwandte Tiere dabei. Bei der Aufzucht vom Nachwuchs des Alphapärchens helfen alle Gruppenmitglieder. Die Tiere graben weitläufige unterirdische Tunnelsysteme mit mehreren Kammern. Jede Kammer hat ihre eigen Funktion, zum Beispiel als Toilette. Wenn Gefahr droht, welche in der Natur hauptsächlich von Raubvögeln zu erwarten ist, flüchten die Erdmännchen blitzschnell in diese sicheren Tunnel.  

Kommentare


Mehr News


Ich sehe was, was du nicht siehst

Ich sehe was, was du nicht siehst

Montag, 15 Juli 2019

Dieses Mal stellen wir Ihnen Lebewesen im Burgers’ Ocean vor, die größtenteils gar nicht zu sehen sind. Dabei geht es um Tiere, die schon vor Hunderten Millionen Jahren auf der Erde lebten: die Foraminiferen, auch Kammerlinge genannt.

Lesen Sie mehr
Wachstum

Wachstum

Donnerstag, 27 Juni 2019

Seit 1989 unterstützt der Burgers’ Zoo ein Naturschutzgebiet im Nordosten von Belize.

Lesen Sie mehr
Platzende Borke

Platzende Borke

Montag, 17 Juni 2019

Die Insel Madagaskar, von der die Kattas und Mohrenmakis ursprünglich stammen, besitzt eine einzigartige Flora.

Lesen Sie mehr