Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

“Never let a good crisis go to waste”
Terug

“Never let a good crisis go to waste”

Freitag, 21 August 2020
“Never let a good crisis go to waste”

Während der Entdeckungstour in Burgers‘ Bush vom Krach der Bagger begleitet zu werden oder beim Meeting im Safari Meeting Centre den Lärm der Bohrer als Hintergrundmusik zu hören, ist sicherlich nicht ideal. Die Modernisierung der Wege in Burgers‘ Bush und eine Trennung zwischen diesem Ökodisplay und dem Bush Restaurant stand schon seit einiger Zeit auf unserer Wunschliste. Da unsere (Business-)Gäste gezwungenermaßen fernbleiben mussten, konnten wir Bau- und Abrissarbeiten durchführen, ohne unsere Besucher zu belästigen. „Never let a good crisis go to waste“ (lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen), wie Winston Churchill so treffend sagte.

Warum sollten die Wege in Burgers‘ Bush erneuert werden?

Die Gehwege in Burgers‘ Bush wurden ursprünglich als naturnahe Spazierwege entworfen und dies ist auch gut gelungen. Im Laufe der Jahre jedoch sind mehrere neue Bereiche angelegt worden, deren Eingänge über den Bush zu erreichen sind. Untersuchungen unter den Besuchern zeigen, dass diese in der Regel mehrmals am Tag durch Burgers‘ Bush gehen. Die zum Teil sehr steilen Gefälle und hervorstehende Kieselsteine auf dem Weg sind für Business-Gäste, Menschen, die schlecht zu Fuß sind, und Rollstuhlfahrer eher hinderlich.

Lösung

Dadurch, dass einige Wege erweitert und andere verengt werden, entsteht ein Unterschied zwischen den Abenteuerpfaden und der Hauptroute, an der die Zugänge zu den Ökodisplays Desert, Ocean und Safari, zum Safari Meeting Centre und dem Bush Restaurant liegen. Das Gefälle beträgt nun maximal fünf Prozent, wodurch Burgers‘ Bush mit Rollstühlen und Kinderwagen viel leichter zugänglich wird. Wir haben jetzt ungefähr die Hälfte der Wege erneuert und hoffen, den verbleibenden Teil in den kommenden Jahren in Angriff nehmen zu können. Die betonierten Wege wurden sparsam mit Fußspuren dekoriert. Die schönsten Spuren haben die Tiere jedoch selbst gemacht, insbesondere die Schopfibisse haben wunderbare Arbeit geleistet. Erschrecken Sie nicht vor der orange-roten Farbe, diese ist sehr realistisch. In tropischen Gebieten findet man oft rote Erde mit viel Eisenoxid. Im Rahmen der Renovierung wurde ein Großteil des Betons gegen Grün eingetauscht. Die meisten Pflanzen sind jetzt noch klein, aber dank des wachstumsfördernden Klimas wird der Bush sehr schnell wieder wie ein grüner Dschungel aussehen.

Können wir in die neuen Wege direkt eine Fußbodenheizung einbauen?

Wenn wir dann schon einmal dabei sind … An kalten Tagen blasen wir warme Luft in Burgers‘ Bush hinein. Leider werden viele Stellen in der Halle aufgrund der großen Entfernung nicht erreicht. Da die Wärme zudem nicht gut durch die vielen Pflanze dringen kann, steigt sie hauptsächlich nach oben. Im Winter wird es dann, vor allem für die Reptilien, ein bisschen zu kalt. Durch die Fußbodenheizung ist die Wärmequelle in der ganzen Halle verteilt und die Wärme kann langsam durch das Blätterdach steigen. Das ist nicht nur gut für unsere Tiere und Pflanzen, sondern auch viel besser für die Umwelt, da wir einen nachhaltigen Erdwärmetauscher verwenden. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Wege schneller trocknen, was die Algenbildung verringert. Auf diese Weise sind die Wege auch sauberer und weniger rutschig. Kleine Teams von Abrissarbeitern, Bauarbeitern, Betonbauern, Installateuren, Tierpflegern und Gärtnern haben in kurzer Zeit große Arbeit geleistet, damit Sie als Besucher die wunderbare Welt der Natur schnell wieder genießen können. Den Sommer über wird am Wintergarten im Bush Restaurant noch weitergearbeitet. Über dieses Projekt erfahren Sie mehr in der folgenden ZieZoo!

 

Kommentare


Mehr News


Löwen geboren: Hurra!?

Löwen geboren: Hurra!?

Freitag, 18 September 2020

Natürlich ist es immer eine gute Nachricht, wenn Tiere geboren werden. Und so waren die Tierpfleger auch freudig überrascht, als sie am Abend des 27. Juli zwei Löwenwelpen entdeckten. Ihre Freude wurde allerdings sofort von einer Sorge getrübt, denn die Jungen waren innerhalb der Gruppe geboren worden.

Lesen Sie mehr
Die Rote Liste ist doch eindeutig … oder nicht?

Die Rote Liste ist doch eindeutig … oder nicht?

Freitag, 11 September 2020

Ob und inwieweit Tier- und Pflanzenarten bedroht sind, kann man der Roten Liste entnehmen. Diese Liste wird von Wissenschaftlern zusammengestellt, die Arbeitsgruppen der IUCN, der Naturschutzunion der Vereinten Nationen, angehören.

Lesen Sie mehr

Reservieren Sie Ihr Zeitfenster

Wir treffen in unserem Zoo verschiedene Maßnahmen, um den geforderten Abstand von anderthalb Metern garantieren zu können. Dazu zählt unter anderem die Begrenzung der Besucherzahlen. Damit wir die erlaubte Höchstzahl von Zoogästen kontrollieren können, müssen alle Besucher (auch Jahreskarteninhaber) im Voraus online ein Zeitfenster für den Einlass in den Zoo reservieren.