Terug
Montag, 13 Juli 2015

Drei neugeborene Giraffen in acht Tagen

In unserem Zoo sind Giraffengeburten keine Seltenheit, denn Burgers´ Zoo ist der erfolgreichste Züchter von Rothschild-Giraffen in Europa. Durchschnittlich kommen hier jährlich etwa fünf Giraffen zur Welt. Im europäischen Erhaltungszuchtprogramm für diese in der Wildbahn sehr bedrohten Giraffen sind wir dann auch ein wichtiger Spieler. Gleich drei neugeborene Giraffen in nur acht Tagen ist aber auch für uns eine Besonderheit!

Giraffenjong

 

Giraffenweibchen gebären im Stehen

Giraffenweibchen gebären im Stehen. Giraffen fallen also beim Geburtsvorgang gleich mal ungefähr zwei Meter auf den Boden. Dabei reißt meistens auch die Nabelschnur ab. Nach einer sehr kurzen Erholungspause probiert das Jungtier sofort aufzustehen. Das ist wichtig, denn in der Natur gibt es genug Beutegreifer, die auf der Lauer liegen.

 

In Burgers´ Zoo machen junge Giraffen meistens schon am zweiten Lebenstag mit der Mutter eine Erkundungstour im Außengehege. Vorerst noch ausschließlich im eigens eingerichteten Separationsgehege, ohne den Rest der Giraffengruppe und ohne andere neugierige Savannenbewohner wie Nashörner, Zebras und Antilopen. So bleibt es bis sie ungefähr drei Monate alt sind. Dadurch verhindern wir, dass ältere Jungtiere bei der frischgebackenen Mutter Milch trinken, sodass zu wenig für den jüngsten Sprössling überbleiben würde. Außerdem testen vor allem die Zebras schon mal, ob ein Neuling gegen Tritte bestand ist, und dann ist es fein, wenn eine Junggiraffe schon echt fest auf den langen Beinen steht!

Kommentare


Mehr News


Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Mittwoch, 05 Dezember 2018

 Der dreißig Jahre alte Regenwald verbirgt vor dem durchschnittlichen Besucher zahlreiche grüne Geheimnisse. Einer der weniger bekannten grünen Fakten ist beispielsweise, dass die Bepflanzung dieses Regenwaldes in drei Welten aufgeteilt ist: Südamerika, Afrika und Südostasien. Aber diese Tatsache würde man nicht als großes Geheimnis bezeichnen.

Lesen Sie mehr
Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Donnerstag, 29 November 2018

Sehnsüchtig warten die Biologen und Tierpfleger des Königlichen Burgers’ Zoos auf das Eintreffen eines Malaienbären-Männchens, das für Freitag, den 30. November 2018, geplant ist. Alle Hoffnungen ruhen auf dem Männchen aus dem Tierpark von Edinburg (Schottland) und den beiden Arnheimer Bärinnen: Sie sollen gemeinsam den ersehnten Nachwuchs für das europäische Zuchtprogramm hervorbringen.

Lesen Sie mehr
Kein Idiot, der Kreosot

Kein Idiot, der Kreosot

Mittwoch, 28 November 2018

Bestimmte Umweltbedingungen, die in natürlichen Lebensräumen herrschen, werden in den Öko-Displays von Burgers’ Zoo naturgetreu nachgeahmt. So fällt in Burgers’ Desert beispielsweise monatelang kein Regen – genau wie in der amerikanischen Wüste. Wenn im April dann plötzlich heftige Niederschläge einsetzen, löst das bei vielen Pflanzen bestimmte Reaktionen aus.

 

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies für eine optimale Erfahrung auf dieser Seite.

in Ordnung Privacy statement