Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

Englisches Rochenweibchen hat kein Interesse
Terug

Englisches Rochenweibchen hat kein Interesse

Dienstag, 21 November 2017
Englisches Rochenweibchen hat kein Interesse

 Am Donnerstagnachmittag, 16. November 2017, erkundet ein Indo-Australischer Tüpfelrochen nach gut zweijähriger Abwesenheit seine alte Heimat im Rochentunnel des Arnheimer Korallenriff-Aquariums Burgers’ Ocean. Das Tier kehrt um eine Erfahrung reicher und um eine Illusion ärmer in sein vertrautes Territorium zurück.

Kurator Max Janse hatte Ende 2015 mit einem Augenzwinkern im Namen des männlichen Stechrochens eine Kontaktanzeige an 400 öffentliche Aquarien geschickt. Der Aufruf war erfolgreich: Im Legoland Windsor (England) gab es ein alleinstehendes Weibchen derselben Art. Anfang November 2015 zog das Arnheimer Männchen nach Windsor um. Leider sprang jedoch in der zweijährigen Probezeit der Funke nicht über. Unverrichteter Dinge kehrte das Männchen am vergangenen Donnerstag in die Heimat zurück. 

Lustige Kontaktanzeige mit ernstem Unterton 

Die Kontaktanzeige, die Max Janse aufgegeben hatte, war zwar scherzhaft formuliert, hatte aber durchaus einen ernsten Unterton. Bei der vorherigen Suche hatte es sich als schwierig erwiesen, für die tropische Rochenart mit dem wissenschaftlichen Namen Himantura uarnak, die in nur wenigen Aquarien gehalten wird, ein passendes Weibchen zu finden. Darüber hinaus gibt es drei Arten der Gattung Himantura, die einander stark ähneln. Potenzielle Kandidaten müssen deshalb sehr präzise untersucht werden, um festzustellen, ob sie der richtigen Art angehören. Im Hinblick auf eine genetisch gesunde Tierpopulation sollten schließlich nur Tiere derselben Art miteinander Junge bekommen.  

Luipaardpijlstaartrog 4cut

Erfolgreiche Zucht von Haien und Rochen 

Burgers’ Zoo ist für die erfolgreiche Zucht verschiedener Hai- und Rochenarten international bekannt. Der Arnheimer Tierpark ist sogar der weltweit größte Züchter von Gefleckten Adlerrochen. Auch in den europäischen Populationen der Grauen Stechrochen und Blaupunktrochen befinden sich viele Tiere, in deren Adern Arnheimer Blut fließt. Hoffentlich gelingt es, in naher Zukunft ein Weibchen des Indo-Australischen Tüpfelrochens zu finden, bei dem die Chemie mit dem Arnheimer Männchen stimmt.  

Kommentare


Mehr News


Donnerstag, 22 August 2019

Am Freitag, den 23. August 2019, begrüßt der Burgers’ Zoo eine 51 Jahre alte Asiatische Elefantenkuh aus dem Zoo von Kolmarden (Schweden). Die ältere Dame wird der bereits anwesenden 53 Jahre alten Elefantenkuh in Arnheim Gesellschaft leisten.

Lesen Sie mehr
Die Seekuh – ein faszinierendes Tier

Die Seekuh – ein faszinierendes Tier

Freitag, 16 August 2019

Der Mitte März geborenen Seekuh geht es prächtig. In den ersten Wochen schien das kleine Männchen kaum zu wachsen, aber mittlerweile ist es nicht nur ein ganzes Stück größer geworden, es sieht auch nicht mehr so aus wie ein dünner Schlauch mit viel zu großer Schwanzflosse … inzwischen ist es zu einer ansehnlichen, runden Seekuh im Kleinformat herangewachsen.

Lesen Sie mehr