Erstmalig sechs Gorillajungen gleichzeitig
Terug

Erstmalig sechs Gorillajungen gleichzeitig

Mittwoch, 21 Mai 2014

Heute (21. Mai 2014) um 8:45 Uhr war der Rekord eine Tatsache: Erstmalig leben jetzt sechs Gorillajungen gleichzeitig im Burgers‘ Park – einem der sieben Lebensräume in Burgers‘ Zoo. Der gerade geborene Gorilla ist wie die fünf anderen Gorillajungen auch vom ersten Tag an mit seiner Mutter in der Gorillagruppe zu sehen. Und damit bleibt der Zoo seinem Konzept, Mensch und Tier möglichst nahe zusammenzubringen und zwar in einer Umgebung, die weitestgehend dem natürlichen Lebensraum der Bewohner entspricht, treu.

Das heute geborene Gorillaweibchen ist bereits das zweite Jungtier, das Mutter Shantilla im Burgers‘ Zoo auf die Welt gebracht hat. Normalerweise bekommen Gorillas alle vier Jahre Nachwuchs. Diesmal lagen zwischen den beiden Geburten mehr als sieben Jahre, daher ist die Freude bei Tierpflegern und Zooverwaltung groß. Das seit vielen Jahren umgesetzte umfangreiche Artenschutzprogramm des Zoos hat bei den Gorillas nicht nur in Sachen Anzahl der Jungtiere Früchte getragen: Erst vor knapp einem Jahr schrieb der Burgers‘ Zoo mit der Geburt der ersten von ihrer Mutter selbst aufgezogenen Gorillazwillinge innerhalb eines europäischen Zoos Geschichte. Zwillingsgeburten sind bei Gorillas noch seltener als beim Menschen.

 

20140521 Geboorte Gorilla F

Kommentare


Mehr News


Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Mittwoch, 05 Dezember 2018

 Der dreißig Jahre alte Regenwald verbirgt vor dem durchschnittlichen Besucher zahlreiche grüne Geheimnisse. Einer der weniger bekannten grünen Fakten ist beispielsweise, dass die Bepflanzung dieses Regenwaldes in drei Welten aufgeteilt ist: Südamerika, Afrika und Südostasien. Aber diese Tatsache würde man nicht als großes Geheimnis bezeichnen.

Lesen Sie mehr
Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Donnerstag, 29 November 2018

Sehnsüchtig warten die Biologen und Tierpfleger des Königlichen Burgers’ Zoos auf das Eintreffen eines Malaienbären-Männchens, das für Freitag, den 30. November 2018, geplant ist. Alle Hoffnungen ruhen auf dem Männchen aus dem Tierpark von Edinburg (Schottland) und den beiden Arnheimer Bärinnen: Sie sollen gemeinsam den ersehnten Nachwuchs für das europäische Zuchtprogramm hervorbringen.

Lesen Sie mehr
Kein Idiot, der Kreosot

Kein Idiot, der Kreosot

Mittwoch, 28 November 2018

Bestimmte Umweltbedingungen, die in natürlichen Lebensräumen herrschen, werden in den Öko-Displays von Burgers’ Zoo naturgetreu nachgeahmt. So fällt in Burgers’ Desert beispielsweise monatelang kein Regen – genau wie in der amerikanischen Wüste. Wenn im April dann plötzlich heftige Niederschläge einsetzen, löst das bei vielen Pflanzen bestimmte Reaktionen aus.

 

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies für eine optimale Erfahrung auf dieser Seite.

in Ordnung Privacy statement