Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

Zeugungskräftiger Adlerrochen zieht nach Kopenhagen um
Terug

Zeugungskräftiger Adlerrochen zieht nach Kopenhagen um

Donnerstag, 07 November 2019
Zeugungskräftiger Adlerrochen zieht nach Kopenhagen um

Der Gefleckte Adlerrochen mit den meisten Nachkommen der Welt (in Publikumsaquarien) zieht am 11. November 2019 aus dem Königlichen Burgers’ Zoo in das Aquarium „Den Blå Planet“ in Kopenhagen um. Einer seiner Söhne begleitet ihn auf dem Transport nach Dänemark. Der Arnheimer Tierpark ist schon seit mehreren Jahren der weltweit erfolgreichste Züchter dieser Knorpelfischart.

Nicht weniger als 39 Nachkommen

Im Rahmen des europäischen Zuchtprogramms für Gefleckte Adlerrochen verlässt ein bemerkenswert zeugungskräftiges Adlerrochen-Männchen den Arnheimer Zoo, um seine fruchtbare Arbeit hoffentlich in Dänemark fortzusetzen. Im Ökodisplay Ocean im Burgers’ Zoo ist es diesem Rochenmännchen gelungen, mit verschiedenen Weibchen 39 Junge zu zeugen. Der Großteil dieser Jungtiere ist zu gesunden Adlerrochen herangewachsen und inzwischen in Aquarien in ganz Europa ausgeschwärmt. Die erwachsenen Weibchen in Arnheim sind im Durchschnitt etwa 1,80 Meter groß und wiegen gut 90 Kilo, während Männchen viel kleiner sind: Bei einer Körpergröße von durchschnittlich ca. 1,20 Metern  wiegen sie ungefähr 25 Kilo.

Selbstgezüchtete (Knorpel-)Fische und Korallen in ganz Europa verteilt

Das Team aus Biologen und Tierpflegern in Burgers’ Ocean ist bei der Zucht von Adlerrochen, verschiedenen Stechrochenarten, Haien und Korallen so erfolgreich, dass schon Dutzende europäische Aquarien die Früchte dieser Arbeit ernten durften. Im Rahmen europäischer Zuchtprogramme wurden Tausende Tiere an befreundete Tierparks in ganz Europa (und darüber hinaus) verschenkt. In den vergangenen zwölf Jahren sind durchschnittlich 800 Tiere pro Jahr aus dem Ocean in Arnheim in andere Zoos umgezogen.

Der größte Züchter der Welt für Gefleckte Adlerrochen

Seit der Eröffnung von Burgers’ Ocean im Jahr 2000 haben 62 Gefleckte Adlerrochen das Licht der Welt erblickt. Mit dieser Leistung ist der Arnheimer Tierpark schon seit Längerem der größte Züchter der Welt. Im Hinblick auf eine möglichst große genetische Vielfalt in der Aquariumspopulation hat der Burgers’ Zoo einen jungen männlichen Adlerrochen aus Breslau (Polen) erhalten, der in absehbarer Zeit das neue Zuchtmännchen in Arnheim werden soll.

Kommentare


Mehr News


Geigenrochen

Geigenrochen

Freitag, 01 November 2019

In unserem Ökodisplay Ocean leben zwei Geigenrochen-Arten: der Riesengeigenrochen bei den Haien und der Schwarzkinn-Geigenrochen in der Lagune. Geigenrochen sind eine außergewöhnliche Erscheinung: von vorne ähneln die Fische einem Rochen, von hinten einem Hai. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher haben sie schon in Erstaunen versetzt.

Lesen Sie mehr
Future For Nature Academy

Future For Nature Academy

Mittwoch, 23 Oktober 2019

Die Naturschutzorganisation Future For Nature (FFN) zeichnet jedes Jahr drei junge, vielversprechende Naturschützer mit dem Future For Nature Award aus, der mit einem Preisgeld von 50.000 Euro für die Gewinner dotiert ist. Auf einer Gala, die der Burgers‘ Zoo jedes Frühjahr organisiert, nehmen Preisträger aus dem In- und Ausland den Award in Empfang.

Lesen Sie mehr
Hakenförmige Haare

Hakenförmige Haare

Donnerstag, 26 September 2019

Wenn man dem Abenteuerpfad in Burgers’ Bush folgt, sind die kleinen Blüten der westafrikanischen Pflanze Aneilema aequinoctiale nicht sofort zu erkennen. Zugegeben, die mehrjährige krautige Pflanze ist neu in der Sammlung und fällt zwischen all dem Grün nicht sofort auf. 

Lesen Sie mehr