Seltene Zwillingsgeburt im Burgers‘ Zoo
Terug

Seltene Zwillingsgeburt im Burgers‘ Zoo

Donnerstag, 13 Juni 2013

Am vergangenen Donnerstag, 13. Juni, kamen im niederländischen Tierpark Burgers’ Zoo bei Arnheim Gorilla-Zwillinge auf die Welt. Die Freude ist besonders groß, denn Zwillingsgeburten sind bei Gorillas noch seltener als bei Menschen. Mutter N’Gayla und ihr Nachwuchs sind wohlauf.

Überraschung im Doppelpack

Den Pflegern von N’Gayla war selbstverständlich bekannt, dass das Gorilla-Weibchen Nachwuchs erwartete – die Geburt war allerdings erst für den Spätsommer geplant. So war die Überraschung groß, als die Mitarbeiter N’Gayla am Donnerstagmorgen zusammen mit ihrem gerade geborenen Nachwuchs entdeckten. Dass die Gorilla-Dame zudem Zwillinge bekam sorgte für weitere Begeisterung, denn Gorillas bringen in der Regel nur ein Junges zur Welt. Obwohl die Kleinen etwas früher geboren wurden, als geplant, geht es ihnen und der Mutter sehr gut: Die Zwillinge nehmen die Milch der Mutter gut an und N’Gayla kümmert sich rührend um sie.

 

 

Gorilla-Familie im Burgers‘ Zoo

Ähnlich wie Menschen, sind kleine Gorillas direkt nach der Geburt noch recht hilflos. Mutter N’Gayla wird sich darum in den kommenden Monaten und Jahren um ihren Nachwuchs kümmern. Das 20 Jahre alte Gorilla-Weibchen hat bereits Erfahrung damit: Sie wurde selbst im Burgers‘ Zoo geboren und hat seitdem drei Gorilla-Kinder zur Welt gebracht und erfolgreich groß gezogen. Vater Bauwi ist an der Aufzucht der neugeborenen Zwillinge nicht beteiligt, wie bei Gorillas üblich. Er ist das Oberhaupt der wachsenden Gorilla-Familie im Burgers‘ Zoo. Bereits im Frühjahr brachte Gorilla-Dame Nimba einen gesunden Sohn zur Welt und zwei weitere Weibchen sind zur Zeit trächtig.

 

Gorilla Tweeling Content Im

Kommentare


Mehr News


Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Ich sehe was, was Du nicht siehst: Epiphyten

Mittwoch, 05 Dezember 2018

 Der dreißig Jahre alte Regenwald verbirgt vor dem durchschnittlichen Besucher zahlreiche grüne Geheimnisse. Einer der weniger bekannten grünen Fakten ist beispielsweise, dass die Bepflanzung dieses Regenwaldes in drei Welten aufgeteilt ist: Südamerika, Afrika und Südostasien. Aber diese Tatsache würde man nicht als großes Geheimnis bezeichnen.

Lesen Sie mehr
Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Schottischer bär soll Arnheimer bärinnen beziren

Donnerstag, 29 November 2018

Sehnsüchtig warten die Biologen und Tierpfleger des Königlichen Burgers’ Zoos auf das Eintreffen eines Malaienbären-Männchens, das für Freitag, den 30. November 2018, geplant ist. Alle Hoffnungen ruhen auf dem Männchen aus dem Tierpark von Edinburg (Schottland) und den beiden Arnheimer Bärinnen: Sie sollen gemeinsam den ersehnten Nachwuchs für das europäische Zuchtprogramm hervorbringen.

Lesen Sie mehr
Kein Idiot, der Kreosot

Kein Idiot, der Kreosot

Mittwoch, 28 November 2018

Bestimmte Umweltbedingungen, die in natürlichen Lebensräumen herrschen, werden in den Öko-Displays von Burgers’ Zoo naturgetreu nachgeahmt. So fällt in Burgers’ Desert beispielsweise monatelang kein Regen – genau wie in der amerikanischen Wüste. Wenn im April dann plötzlich heftige Niederschläge einsetzen, löst das bei vielen Pflanzen bestimmte Reaktionen aus.

 

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies für eine optimale Erfahrung auf dieser Seite.

in Ordnung Privacy statement