Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

Kleine Jungen werden groß
Terug

Kleine Jungen werden groß

Mittwoch, 17 August 2016
Kleine Jungen werden groß

Die Population der Mönchsgeier nimmt in freier Wildbahn kontinuierlich ab. Mit Hilfe eines europäischen Zuchtprogramms (EEP) und der Auswilderung von gezüchteten Tieren wollen die Zoos einen Beitrag zum Fortbestand dieser Art leisten. 

Riesen in der Luft

Der Mönchsgeier ist einer der größten Altweltgeier. Mit einer Spannweite von 250-295 cm schwebt er über die südeuropäischen und zentralasiatischen Gebirge. Dort lebt er überwiegend von Kadavern, die er mit seinem großen Schnabel in Stücke reißt. In der Brutsaison, von Februar bis April, wird üblicherweise nur ein Ei gelegt. In der freien Wildbahn brütet nur 60% der Population. Ein Hinweis darauf, dass die Tiere normalerweise nicht jedes Jahr brüten. Nach ungefähr 55 Tagen schlüpft das Junge aus dem Ei. 100 Tage nach dem Schlupf hat es ein schönes, schwarzes Federkleid entwickelt und ist bereit auszufliegen. Im Zoo ist die Versuchung groß sich wieder auf ein Nest zu setzen, womit ein Jungvogel jedoch ein neues Gelege stören könnte.

Geier sucht Frau

Die Koninklijke Maatschappij voor Dierkunde van Antwerpen (Zoo Antwerpen und Planckendael) in Belgien ist Zuchtbuchhalter des Zuchtprogramms für Mönchsgeier. In Planckendael wurde eine spezielle „Dating-Voliere“ gebaut, wo sich Jungtiere aus ganz Europa treffen, um sich selber einen Partner auszusuchen. Forschungsergebnisse haben nämlich belegt, dass die freie Partnerwahl entscheidend zum Zuchterfolg beiträgt. Wenn sich ein Paar gebildet hat, wird es separat untergebracht, damit es in Ruhe in einem belgischen oder einem anderen europäischen Zoo für Nachkommen sorgen kann. In den ersten beiden Jahren werden die Tiere noch keinen Paare bilden, denn erst ab einem Alter von 3 Jahren zeigen sie Interesse am anderen Geschlecht. Die Tiere sind erst nach fünf Jahren geschlechtsreif und können ab diesem Zeitpunkt für Nachkommen sorgen. Zugleich vollzieht ihr Gefieder eine erstaunliche Wandlung: Aus dem schwarzen Federkleid wird ein braunes.  

Freie Vögel

Das Zuchtprogramm bezweckt einen Teil der gezüchteten Tiere auszuwildern. 2005 und 2011 wurden zwei unserer Tiere in Südfrankreich ausgewildert. Zu diesem Zwecke wurden die Tiere vor Ort in spezielle Auswilderungskäfige gesetzt, damit sie sich langsam an die Freiheit gewöhnen konnten. Das Junge von 2014 bleibt jedoch in der Zoo-Population, damit es einen Beitrag zu den nachfolgenden Generationen liefern kann.

Kommentare


Mehr News


Hakenförmige Haare

Hakenförmige Haare

Donnerstag, 26 September 2019

Wenn man dem Abenteuerpfad in Burgers’ Bush folgt, sind die kleinen Blüten der westafrikanischen Pflanze Aneilema aequinoctiale nicht sofort zu erkennen. Zugegeben, die mehrjährige krautige Pflanze ist neu in der Sammlung und fällt zwischen all dem Grün nicht sofort auf. 

Lesen Sie mehr
Fast vierzig Jahre lang „bildprägend“

Fast vierzig Jahre lang „bildprägend“

Freitag, 20 September 2019

Wer den Zoo regelmäßig besucht, dem ist ihr Anblick ebenso vertraut wie die Brillenpinguine am Haupteingang: freundlich lächelnde Fotografen von Candid Foto, die unsere Gäste mit ihrer Kamera festhalten. Leider geht diese jahrelange Tradition nun ihrem Ende entgegen. 

Lesen Sie mehr
Burgers' Zoo organisiert

Burgers' Zoo organisiert "Safari Bricks im Zoo"

Freitag, 13 September 2019

40 lebensechte Tierfiguren, mehr als eine Million Legosteine und ein Team von 30 englischen Legofans, die wochenlang beschäftigt gewesen sind: Der Königliche Burgers’ Zoo präsentiert von Samstag, den 5. Oktober bis Sonntag, den 27. Oktober 2019, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr die Ausstellung „Safari Bricks im Zoo“.

Lesen Sie mehr