Ein Moment für eine bewusste Entscheidung...

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so benutzerfreundlich und persönlich wie möglich zu gestalten. Mithilfe dieser Cookies können wir unter anderem die Website analysieren, den Benutzerkomfort verbessern und Ihnen die relevantesten Informationen anzeigen. Da der Schutz Ihrer Daten im Internet wichtig ist, bitten wir Sie, sich einen Moment Zeit zu nehmen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Lesen Sie, wie wir mit Datenschutz und Cookies umgehen.

Zoos und Naturrschutz
Terug

Zoos und Naturrschutz

Samstag, 24 März 2018
Zoos und Naturrschutz

Tiergärten züchten mit Tierarten, die in der Wildnis vom Aussterben bedroht sind und liefern so einen Beitrag zur Arterhaltung. In den zusammenarbeitenden Tiergärten auf der ganzen Welt, wird auf diese Weise nämlich eine Reservepopulation von seltenen Tierarten bewahrt. Manchmal können in Tiergärten geborene Tiere auch in die Natur zurück gebracht werden, um besonders bedrohten Populationen eine Schützenhilfe zu geben. Bei dutzenden Tierarten ist diese Wiederansiedelung schon geglückt. Auch heute laufen in allen Erdteilen Projekte, bei denen das Zurücksetzen von Nachkömmlingen aus Tiergärten entscheidend für das Überleben der bedrohten Art ist.

Aber Zoos tragen noch mehr zum Naturschutz bei, als nur durch das pure Züchten von bedrohten Tierarten. Burgers‘ Zoo glaubt an die Kraft talentierter, junger Naturschützer, die in den natürlichen Lebensräumen der Tiere mit Ihrer Hingabe einen Beitrag zur Erhaltung seltener Tierarten liefern können. Seit einigen Jahren ist Burgers‘ Zoo daher mit der Stiftung „Future For Nature“ verbunden. Jedes Jahr wählt eine renommierte Jury dieser Stiftung drei hervorragende junge Naturschützer. Sie erhalten jeder einen Preis in Höhe von 50.000 Euro zur Fortsetzung ihres Projektes. Dieses Geld wird von Burgers‘ oo gestiftet. Zusätzlich organisiert der Zoo jährlich die Future For Nature-Gala, während der die Preisträger vor circa 500 Gästen ihre inspirierende Geschichte erzählen können. Über die Medien erhalten die engagierten Naturschützer noch mehr Aufmerksamkeit. Auf diese Weise wird für die Naturschützer und ihre Projekte breiter geworben, wodurch hoffentlich noch mehr Unterstützung entsteht.

Außerdem hat Burgers’ Zoo die Lucie Burgers Stiftung gegründet. Diese Stiftung unterstützt vor allem (Verhaltens-)Forschung mit einer deutlichen Verbindung zum Naturschutz. Die Stiftung ist nach der zweiten Direktorin des Tierparks, Lucie Burgers, benannt. Sie hatte schon ein Herz für Verhaltungsforschung und Naturschutz.

Das größte Naturschutzprojekt von Burgers’ Zoo ist die Unterstützung und die Verwaltung eines großen Naturreservates in Belize. Dazu auf den folgenden Seiten mehr.

 

Kommentare


Mehr News


Der regulierte Regenwald

Der regulierte Regenwald

Donnerstag, 26 März 2020

Damit Tropenpflanzen in den Niederlanden überleben können, müssen ziemlich viele Maßnahmen getroffen werden. Neben Luft benötigen die Pflanzen insbesondere Sonnenlicht und Wasser in Mengen, die hier nicht im gleichen Ausmaß verfügbar sind wie dort, wo sie ursprünglich herkommen. Im „geschlossenen“ System von Burgers’ Bush werden die natürlichen Bedingungen so gut wie möglich nachempfunden. Erst im vergangenen Jahr wurde die Beregnungsanlage ausgebaut.

Lesen Sie mehr
Woher kommen diese Vögel?

Woher kommen diese Vögel?

Donnerstag, 19 März 2020

Der Einzug einer neuen Tierart in Burgers‘ Zoo wird meistens laut und deutlich angekündigt, aber im Fall dieser Vogelart haben wir eine Ausnahme gemacht. Frühere Erfahrungen mit diesen Vögeln waren nämlich nicht immer positiv.

Lesen Sie mehr